< PÖTTINGER: Scharexpertise für die perfekte Saatrille
11.10.2019

Ihr Spezialist für bestes Arbeitsergebnis: Aussaat von Wintergetreide


Die Ertrags-Basis des nächsten Jahres legen

Um dem Getreide einen guten Start zu ermöglichen sind die vorangegangene Bodenbearbeitung, die exakte und angepasste Saattiefe, die passende Sorte sowie natürlich die Witterung entscheidend. Vieles kann man als Landwirt nicht beeinflussen, dennoch können die Erträge von benachbarten Flächen mit vergleichbaren Voraussetzungen beträchtlich schwanken. Die Deckungsbeiträge im Ackerbau sind überschaubar, darum gilt es, das Beinflussbare zu optimieren.

Bereits im Vorfeld sollte die Grundbodenbearbeitung unter guten Bedingungen stattfinden. Bei nassen Flächen besteht die Gefahr, dass schwere Maschinen Strukturschäden im Boden hinterlassen. Das gefährdet oft nicht nur die nächste Ernte, sondern kann negative Auswirkungen auf Jahre haben. Bodenlebewesen und Bodenstruktur können langfristig geschädigt werden.

Guter Bodenschluss und gleichmäßige Keimung

Mit der geeigneten Technik kann der Landwirt einige Ertragsfaktoren positiv beeinflussen. Moderne Scharsysteme halten Schardruck und Ablagetiefe recht konstant, selbst bei wechselnden Bodenbedingungen und höheren Fahrgeschwindigkeiten. PÖTTINGER bietet zu jedem Scharsystem, also zu Doppelscheiben, Einscheiben- wie auch Schleppscharsystemen Druckrollen an. Diese gewährleisten eine gleichbleibende Ablagetiefe und geben dem Saatkorn einen guten Bodenschluss. Das wiederum fördert eine rasche und gleichmäßige Keimung – ein homogener Bestand kann sich entwickeln. Bei den Doppelscheibenschar-Sämaschinen (ADD) von PÖTTINGER erfolgt die Einstellung von Schardruck und Ablagetiefe sehr komfortabel zentral und stufenlos. Eine übersichtliche Skala hilft dabei.

Optimale Mengenverteilung

Das Dosiersystem der Sämaschine muss die optimale Mengenverteilung des Saatgutes sicherstellen. Egal ob eine mechanische oder eine pneumatische Dosierung gewünscht wird, PÖTTINGER kann beides anbieten. Punkto Mengentreue und Querverteilung gehören die mechanischen Sämaschinen VITASEM ganz sicher zu den besten ihrer Klasse. Die einfache Abdrehprobe sowie die Möglichkeit, mit wenigen Handgriffen von Normalsaat auf Feinsaat umzustellen, zeichnen die Maschinen aus. Die pneumatischem Sämaschinen AEROSEM und TERRASEM sind für noch höhere Arbeitsgeschwindigkeiten und größte Flächenleistung ausgelegt. Nicht umsonst wurde die AEROSEM im Jahr 2013 zur „Maschine des Jahres“ gekürt.

Mehr Komfort bei der Aussaat

Generell wird dem Thema Komfort bei PÖTTINGER großes Augenmerk geschenkt. Die elektronische Fahrgassenschaltung mittels Terminal ermöglicht die optische und akustische Kontrolle der Schaltzustände. Breite, sichere Bedienstege sorgen für eine sichere und schnelle Befüllung der in mehreren Größen erhältlichen Saatkästen. Große Saattankdeckel erlauben ein problemloses und rückenfreundliches Nachfüllen mittels Big-Bag.

Die Liste an optionalen Ausstattungsvarianten lässt beinahe jeden Wunsch eines Ackerbaubetriebes zu: elektronische Saatmengenverstellung, Vorauflaufmarkierer, Striegelvarianten, elektronischer Dosierantrieb, ISOBUS Steuerung und vieles mehr.Wie auch immer Sie Ihre Herbstbestellung erledigen – wir wünschen viel Erfolg und „Wachstum“.

Quelle: PÖTTINGER


Anschrift:
Gartner GmbH
John Deere Vertragshändler
Langestrasse 238k
77855 Achern-Gamshurst
Kontakt:
Tel: 07841-1091
Fax: 07841 26020

E-Mail: gartner-gmbh@t-online.de

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?